Meister Konfuzius spricht: Willkommen im Jahr 2019

Geliebte Erdenkinder, für viele von euch war 2018 ein anstrengendes, arbeitsreiches Jahr mit vielen Sorgen, Nöten und Herausforderungen. In euren Medien könnt ihr verfolgen, dass die Welt am Beginn eines großen Wandels steht. Bevor etwas Neues in Erscheinung treten kann, muss das Alte weichen, und damit etwas Altes weichen kann, werden die Themen, die damit im Zusammenhang stehen, noch einmal kräftig hochkochen. Die einen wollen das Gewohnte nicht loslassen, den anderen kommt das Neue nicht schnell genug. Dadurch kommt es vermehrt zu Spannungen, wie ihr ja gerade in der Welt beobachten könnt. Hütet euch davor, in die Negativität gezogen zu werden. Bleibt ganz in eurem Herzen und im Vertrauen, lasst diesen Prozessen ihren Lauf und wisst, dass sie nötig sind, um die gewünschten Veränderungen herbeizuführen. Bewertet dabei niemals einzelne Menschen, die scheinbar Chaos in der Welt verbreiten. Diese Menschen sind gerade am richtigen Platz und werden benötigt, um gewisse Dinge ins Laufen zu bringen. Bitte bewertet auch keine Geschehnisse, auch wenn sie euch schrecklich und grausam erscheinen, verwendet eure Energie lieber darauf, den Betroffenen Licht und Liebe zu senden, während ihr im Frieden in eurem Herzen ruht.

Die Angst, die viele Menschen derzeit verspüren, kommt daher, dass sie das Gefühl haben, die Kontrolle zu verlieren. Wenn der Mensch dem täglichen Einerlei nachgeht, ohne Höhen und Tiefen, dann fühlt er sich sicherer. Aber ohne Höhen und Tiefen geschehen nun mal auch kein Wachstum, keine Erkenntnisse und schon gar keine Bewusstwerdung. Der Grund, warum alle Menschen auf der Erde sind, ist es, eine gewisse Seelenreife zu erlangen. Dazu gehört es, die Illusionswelt zu durchschauen und Herr und Meister des eigenen Lebens zu werden. Das Jahr 2019 bietet dazu vielerlei Möglichkeiten. Während das Jahr 2018 ein Jahr war, indem es darum ging, Altes zu bearbeiten und abzuschließen, ist nun die Zeit gekommen, das Neue aufzubauen. Dies betrifft alle Ebenen des Lebens, und wenn ihr die Diskussionen in der Presse verfolgt habt, erinnert ihr euch sicher daran, dass plötzlich von vielen Seiten das alte System und dessen Funktionsweise in Frage gestellt wird. Viele Menschen haben neue Ideen, wie ein Zusammenleben, die Arbeitswelt, das Geldsystem oder ein Bildungssystem in Zukunft aussehen könnte. 2019 ist das Jahr, in dem viele neue Samen gesät werden, die in den Folgejahren Früchte tragen werden. Das gilt für das große Ganze, wie auch für das Leben des Einzelnen.

Ihr Lieben, das Alte muss jedoch nicht verteufelt werden, bedenkt bitte, dass ihr selbst es erschaffen habt. Durch alle Inkarnationen haben alle Menschen gemeinsam durch ihr Denken und Handeln diese Welt erschaffen, so, wie ihr sie heute wahrnehmt.

Dies gilt es zu akzeptieren und alles was war und was ist zu akzeptieren, anzunehmen und zu ehren. Dann kann es in Frieden gehen, und der Weg für das Neue ist frei. Wieder gilt dies für jeden Einzelnen in seinem Leben, als auch für das Land und die Erde.

Ehrt die Bemühungen eurer Ahnen, sie haben alles so gut gemacht, wie sie es konnten, was gemäß ihrer Abstimmung (Abstimmung = Bewusstsein + Herzensqualitäten + soziale Kompetenz) möglich war. Um euch nochmal daran zu erinnern, ihr seid eure Ahnen!

Zum Abschluss möchte ich euch versichern, dass in 2019 weiterhin und vermehrt hochschwingende Energien die Erde und alle Bewohner erreichen werden und so die geistige Ebene euch großzügig in euren Bestrebungen, das Leben zu meistern, unterstützt.

Vergesst bitte nicht, euch täglich für all die Dinge in eurem Leben zu bedanken, auch für euer Leben selbst, denn alles was ist wurde uns von dem Einen geschenkt.

In Liebe

Konfuzius

Empfangen am 31.12.2018 von Stefan Sicurella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Aus dem Verlagsprogramm

Weltfriedensmeditation 2.0

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Menü