Erzengel Uriel spricht: Wohin der Weg führt

Wohin der Weg führt
Hier ist Uriel, das Licht Gottes.

Geliebte Wesen, wieder einmal hat mich der Wunsch nach Aufklärung erreicht, und so werde ich nun über die momentanen Veränderungen berichten, die von Euch bereits wahrgenommen werden. Allen Menschen in Eurer Region haben eine wesentliche Veränderung des Klimas bemerkt. Das Licht hat zugenommen, so werden alle Prozesse beschleunigt, und so wird es nun auch wärmer.
Dies ist im Prinzip kein Problem, denn das natürlich sich verändernde Leben ist zu jeder Anpassung in der Lage.
 Doch was nun für Jeden sichtbar wird, sind die unnatürlichen Zustände auf dem Planeten.
Eure überdüngten, mit Monokulturen auf Höchstertrag ausgerichteten Agrarflächen, die mit überzüchteten Pflanzen besetzt sind, tragen nicht mehr das, was erwartet wurde.
 Ebenso werden auch die unnatürlichen Waldflächen, die nur auf den Ertrag einer bestimmten Sorte ausgerichtet sind, die Zunahme des Lichts nicht überstehen.
Ihr seid aufgerufen diese nun sehr deutlichen Signale zu erkennen, und alles für einen Wechsel, hin zu einer natürlichen, in Harmonie mit Mutter Erde ausgerichteten Lebensweise zu tun.
Damit dieses nachhaltig gelingen kann, ist es vorrangig für Euch, die eigene Natur, das wahre Selbst zu erkennen und zu leben. Gerade in den “hochzivilisierten Ländern”, in denen den Menschen die natürliche Lebensweise abhanden gekommen ist, haben gesellschaftliche Normen, Dogmen und Wertungen noch immer den bestimmenden Einfluss auf das Individuum.
So sind es nun auch die aus dem Kalkül von Macht und Besitzstreben geflochtenen Strukturen, die in Stürme geraten, austrocknen oder fortgespült werden.
 So zerfallen jetzt geschmiedete Allianzen, und es beginnt ein Prozess des Erwachens. Vieles, was einfach als gegeben hingenommen wurde, wird nun hinterfragt, und es kommt in allen gesellschaftlichen Bereichen zu Verwerfungen und Umbrüchen.
Die Individualität jedes Einzelnen fordert von Euch ebenso wie die solidarische Gemeinschaft, eine Umorientierung in allen Bereichen des Lebens.
 Ihr werdet lernen, dass Konsum auch im natürlichen Gleichgewicht mit der Natur funktioniert.
Ihr werdet erfahren, dass Liebe ein kosmisches Prinzip ist, das weit über den Austausch zweier Wesen hinausgeht.
 Letztlich wird wieder der Mensch mit seinen Bedürfnissen, seinen Wünschen und dem Streben nach Wachstum und Erfahrungen und harmonischem Austausch auch im Mittelpunkt von Politik und Wirtschaft stehen.
Ihr steht mitten in einer Zeitenwende, und die Tragweite des Geschehens wird für Euch erst im Rückblick zu erkennen sein.
Wichtig für Euch ist jedoch die Erkenntnis, dass es kein passives Erleben gibt.

Jeder einzelne Mensch ist nicht nur Teil der Schöpfung, sondern auch Mitschöpfer! Schöpfung geschieht in jedem Moment, und ob bewusst oder unbewusst geschehen, bist Du verantwortlich für Deine Schöpfung.
 Deine Schöpfungen werden Dich einholen und Deine Seele zeichnen, denn sie unterliegen, wie auch Du selbst, den kosmischen Gesetzten von Ausgleich, Ursache und Wirkung, und energetischer Anziehung.
So bedeutet jeder bewusste Akt der Schöpfung einen großen Effekt für die Seele, der zu Wachstum und Entwicklung führt.
Die Menschen haben als Kollektiv entschieden vorerst an hierarchischen Strukturen festzuhalten, da die individuellen Unterschiede in der Entwicklung und dem Grad der Bewusstwerdung noch sehr groß sind.
 Wer jedoch seinen Einfluss auf die Welt verleugnet, und seine Macht an Andere abgibt, wird auch auf der geistigen Ebene nur langsam Fortschritte verzeichnen können.
Wenn Du zu denen gehörst, denen Andere ihre Macht übertragen haben, hast Du eine besondere Verantwortung übernommen. Wenn Du, in dieser Zeit, Deinem eigenen Ego erliegst und die Macht missbrauchst, wirst Du Deinen Einfluss schnell wieder verlieren, denn die geistige Welt wird es ans Licht fördern.
Ab dieser Stelle noch einmal eine Erklärung zum Thema Karma.
 Nach der harmonischen Konvergenz (im Jahr 1987), wurde alles alte Karma durch einen Akt der Gnade abgelöst. So wurde die Menschheit befreit von aller alter Schuld. Die Gesetze des Karma bleiben jedoch weiter gültig, und wirken nun erheblich direkter, da es keine Aufrechnung bzw. keinen Ausgleich aus anderen Inkarnationen mehr gibt.
 So können die Menschen nun Ihr eigenes Wirken deutlicher als je zuvor wahrnehmen, Ihr bekommt quasi den Spiegel nun direkt vorgehalten, was Euren Lernprozess und die Entwicklung beschleunigt.
So bleibt es für jeden von Euch von größter Wichtigkeit, durch Selbsterkenntnis zu Eurer eigenen Kraft, zu Eurem wahren Kern zu finden. 
In Eurem Seelen-selbst werdet Ihr auch die Sicherheit wiederfinden, die durch äußere Veränderungen verloren geht.
Wenn Du anerkennst, nicht “zufällig” jetzt inkarniert zu sein, wirst Du auch Deine individuelle Absicht, Deine angestrebten Erfahrungen, Lektionen und so Deinen Seelenplan in Dir finden.
 In der Erfüllung Deines Planes liegt auch das bewusste Nutzen Deiner Schöpferkraft verborgen, die sich dann potenziert, wenn Du im Herzen verbunden, “im Fluss” bist, und Deiner Seele Ausdruck verleihst. Denn dann ist Dir die Unterstützung der geistigen Welt gewiss.

Ich segne Dich mit der bedingungslosen Liebe der Quelle allen Seins.

Ich bin Uriel

Channeling-Workshop mit Günther und Erzengel Uriel!
Nächster Termin: 17.8. und 18.8. im Saarland, 66606 St. Wendel/Bliesen
Übernächster Termin: 21.09. und 22.09. in Kellinghusen

Engelsprechstunde Günther Wiechmann, Beratungen und Seminare: www.guentherwiechmann.de

Frage von Stefan: Lieber Uriel, habe ich das richtig verstanden? Alles alte Karma wurde erlöst? Das fühlt sich aber gar nicht so an, kannst du mir dazu noch etwas sagen bitte?

Antwort von Uriel durch Günther:
Lieber Stefan,
Uriel bestätigt, dass alles alte Karma  abgelöst wurde. Das heißt z.B., dass alles Geschehen in und um Atlantis keiner weiteren Bearbeitung mehr bedarf. Bis zur harmonischen Konvergenz haben wir neben unserem persönlichen, auch dieses kollektive Karma abgetragen. Weil die Menschen weiter zu langsam lernten, häufte sich quasie immer weiteres Karma an, und alte Themen wurden immer wieder reaktiviert, damit sie bearbeitet werden konnten. Dies wurde als Sackgasse für die Menschheit erkannt.

Wer nach 1987 geboren wurde hat kein altes Karma zur Inkarnation aufgeladen bekommen, alle die vorher geboren wurden und sind davon gelöst worden. Das Problem für uns liegt nun daran, dass wir es “nicht gemerkt” haben. Wir tragen noch die energetischen Muster und die Erinnerung an diese “Aufgaben” in uns. Daraus entsteht ein Gefühl von Schuld, Mangel usw., und die alten Spiele gehen weiter.

Der Weg über das Herz, das Verzeihen, die Annahme und die Liebe wird diese Muster lösen.

Natürlich besteht das Karmagesetz weiter, nur werden jetzt alle Reaktionen viel direkter erfahren, weil der “alte Stau” aufgelöst wurde.

Krankheit und “Schiksalsschläge” werden von der Seele weiterhin gesucht und kreiert, um sich weiter zu entwickeln. Auch wenn es aus unserer Sicht destruktiv erscheint, ist so manches auf der geistigen Ebene sehr förderlich, und hilft zur Vollständigkeit.

Vielleicht kannst Du es jetzt etwas besser verstehen, auch wenn es schwer zu greifen ist. Uriel betont mir gegenüber auch immer wieder, wie schwierig es ist, eine höhere Dimension mit den Worten einer niedrigeren zu beschreiben. Ich weiß, dass auch meine Worte da oft nur sehr unzureichend sind.

Ich wünsche einen schönen Sonntag

Herzliche Grüße 

Günther

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Menü