Labradorit

Herkunft: Madagaskar

Mineralogie: Labradorit ist ein Plagioklas, eine relativ häufig vorkommende Mineralmischung aus Albit und Anorthit.

Allgemein: Bekannt ist der Labradorit durch das irisierende Farbenspiel in metallischem Glanz, welches durch Interferenz und Spiegelung des Lichtes an den submikroskopischen Lamellen verursacht wird. Dieser Schimmer ist vorwiegend blau, violett und grün, gelegentlich auch in anderen Farben zu finden.
Labradorit wurde nach seinem ersten Fundort, der Halbinsel Labrador, benannt. Der tschechische Missionar Pater Adolf entdeckte ihn dort 1770 an der Küste.

Nachgesagte Heilwirkung (zusammengefasst):
Wirkt blutdrucksenkend und ausgleichend auf den Kreislauf.
Lindert Schmerzen an der Wirbelsäule und im Knochengerüst.
Lindert Problematiken, die mit Kälteempfindlichkeit und Wetterfühligkeit in Zusammenhang stehen.
Bei allergischen, entzündlichen und schuppigen Hautveränderungen kann er Linderung bringen.
Hilft bei Ängsten, Misstrauen und Gefühlskälte.
Regt Innenschau, Medialität, Kreativität und Fantasie an.
Stärkt die emotionale Empfindsamkeit.
Verhilft zu tiefem Schlaf mit Träumen, an die man sich am nächsten Morgen noch erinnern kann.

Mit dem Verkauf dieser Steine ist kein Heilversprechen verbunden. Die beschriebene Wirkung spiegelt das persönliche Empfinden und den Glauben des Betreibers dieser Webseite wider.

Neues aus dem Blog

0
    0
    Dein Warenorb
    Dein Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping