Wandern und Tod Vergrößern

Wandern und Tod

Das kleine und das große Sterben – gehen für den Frieden


Von: Claudia Dahm

Verlag: Eigenverlag

ISBN: 9783962403379


25,99 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Auf meine Wunschliste

    Dies ist der schonungslos ehrliche und spannende Bericht einer äußeren und inneren Reise, einer Pilgerreise für den Frieden. Kurz und knapp – manchmal regelrecht im Telegrammstil erzählt – erfährt der Leser viel über die Schwierigkeiten und Hemmnisse, Bewusstseinsentwicklungen und kleinen Sterbeprozesse, die immer wieder durchlebt werden wollen, bis mehr Freiheit und Frieden entsteht.
    Eine Reise, die den Leser mitnimmt, ihn einlädt sie selbst zu durchleben, um so selbst in seinem Leben mehr Mut zu fassen für seine eigene Entwicklung. Es eröffnet sich ihm auch eine therapeutisch-schamanische Sicht auf die innere und äußere Welt, die nach und nach immer vertrauter wird, bis hin zu dem Bericht über eine Visionssuche zu Alter und Tod, die viele Übungen enthält, die der Leser auch für sich selbst übernehmen kann.
    Diese vierzehntägige Annäherung an den Tod ist das große und tiefe Ende einer dreimonatigen Pilgerzeit, in der Wichtiges und Unwichtiges voneinander geschieden werden, Abhängigkeiten gelöst und Gelassenheit gewonnen wird. Und Dankbarkeit in einem nie gekannten Ausmaß.
    Am Ende muss noch ein Berg bestiegen werden, dann ist die Reise vollendet. Innen und außen.

    Format A4, viele Bilder, 120 Seiten

    Über die Autorin Claudia Dahm:
    Aufgewachsen (einerseits) in neureicher Kleinfamilie im Hochhaus in Düsseldorf: von dort geflohen nach Köln ins Psychologiestudium (Zwischenstationen: Rote Zelle mit 15; von Schule geflogen mit Durchschnitt ca. 5; Drogen, Schwangerschaft und Absturz mit 16; Heirat mit 17; Scheidung mit 19; Abitur nachgemacht mit Durchschnitt 1,1 – immer Chaosbeziehungen)
    Aufgewachsen (andererseits) in bäuerlichem Gasthof in Hüffelsheim an der Nahe mit Schäferhund: immer Tiere, Pflanzen und Natur geliebt, verstanden und um mich geschart
    Gegen Ende des Studiums (mittlerweile Mutter geworden und guten Therapeuten gefunden – und dann sogar den richtigen Mann!) dem Ruf aufs Land gefolgt, dort bäuerlich-spirituelles Tagungshaus ins Leben gerufen und 33 Jahre weiterentwickelt.
    Das bäuerlich-spirituelle Tagungshaus „Haus Regenbogen“ hat zwei Hektar Land, davon 3.000 qm Gemüse, 3.000 qm Obstwiese, Schwimmteich und Schwitzhüttenplatz und einen sehr schönen Seminarraum. Claudia Dahm lernte dieses Gelände zu gestalten und zu führen, schamanisch-systemisch-therapeutische Gruppen und Einzelsitzungen zu leiten und wurde eine bekannte und beliebte Therapeutin.
    2013 in ihrem Sabbatjahr ist sie dem Ruf in den Wald gefolgt und in die Schleifmühle der Wanderung – ihrer Wanderung für den Frieden!

Eigene Bewertung verfassen

Wandern und Tod

Wandern und Tod

Eigene Bewertung verfassen

6 andere Artikel der gleichen Kategorie: