Wie Sie Ihre Sehkraft im Winter verbessern können

Lieber Leser, liebe Leserin,

ein trüber, regnerischer Herbst hat bereits begonnen, und schon bald wird es Frost geben und Schnee fallen.

Leider verschlechtert sich unsere Sehkraft im Winter und in der kalten Jahreszeit oft, auch wenn wir im Winter länger schlafen und nichts tun, was unsere Sehkraft beeinträchtigen könnte. Dennoch werden immer wieder die neuen Augenprobleme entdeckt. Warum lässt die Sehkraft im Winter nach? Hierfür gibt es mehrere Gründe.

Die Augen mögen keine Kälte. Die Augen lieben Wärme. Aber der kalte Wind und Frost kühlen die Augen. Dies kann das Sehen beeinträchtigen. Nach einem Aufenthalt im Freien bei kaltem, windigem Wetter ist es ratsam, 10 Minuten lang ein warmes Handtuch über die Augen zu legen. Ihre Augen werden es Ihnen danken.

Der nächste Grund ist, dass wir im Winter fast die ganze Zeit drinnen mit künstlicher Beleuchtung verbringen. Künstliche Beleuchtung kann auch zu Sehbehinderungen führen. Moderne Lichtlampen pulsieren. Möglicherweise bemerken Sie dieses Flackern nicht einmal, da das Sehorgan dazu neigt, das Bild für die Wahrnehmung anzupassen. Aber das Gehirn nimmt diese Pulsationen perfekt auf. Dies verursacht Augenmüdigkeit und andere negative Nebenwirkungen auf die Augen aus. Strahlung im blauen Spektrum reduziert die Produktion des Schlafhormons Melatonin, was zu Müdigkeit und Schlafstörungen führt. Blaues Licht schädigt die Netzhaut und führt zu irreversiblen Veränderungen. Von allen künstlichen Beleuchtungsgeräten ist eine Glühbirne dem Sonnen-Spektrum am nächsten.

Mangel an Sonnenlicht wirkt sich negativ auf die Augen und den Körper insgesamt aus. Verbringen Sie an sonnigen Tagen mehr Zeit im Freien.

Eine Abnahme der körperlichen Aktivität und der Menge an natürlichen Nährstoffen in der Ernährung führt ebenfalls zu einem Rückgang des Sehvermögens.

Auch das Sehvermögen wird durch das Herz gesteuert. Kälte, plötzliche Veränderungen der Tagestemperaturen und Schwankungen des Luftdrucks stehen bekanntermaßen in direktem Zusammenhang mit einer Zunahme von Herzproblemen. Dies hat eine logische Auswirkung auf Ihr Sehvermögen. Die Kälte führt dazu, dass sich die Kapillaren verengen und es dem Herzen schwerer fällt, Blut durch sie zu pumpen. Darunter können die Augen leiden. Sie können unter Blut- und Sauerstoffmangel leiden, daher ist es besonders wichtig, im Winter auf Ihr Herz zu achten.

Aus diesen und anderen Gründen kann sich selbst eine gute Sehkraft im Winter verschlechtern. Und wenn Sie bereits Sehprobleme haben, ist das Risiko einer weiteren Verschlechterung noch größer.

Winter und Herbst sind schwierige Zeiten für das Sehen. Wie kann eine Sehbehinderung im Winter verhindert werden? Es ist notwendig, die richtigen Lebensbedingungen für das normale Funktionieren des Sehorgans zu schaffen. Ich empfehle drei einfache Schritte:

Der erste Schritt besteht darin, ein normales Beleuchtungsniveau bereitzustellen. Gibt es zu Hause ein schwaches Licht? Ändern Sie es. Es wird Ihnen einfacher zu arbeiten, wenn der Raum hell ist und Sie kleine Details bei schwachem Licht betrachten müssen. Installieren Sie eine hochwertige Beleuchtung. Teuer? Es kann sein. Dann fragen Sie sich: Wie viel sind Ihre Augen wert? Ihre Augen arbeiten Tag und Nacht für Sie. Mit hochwertiger, heller Beleuchtung werden Ihre Augen weniger belastet.

Der zweite Schritt: Augenhygiene

Achten Sie auf die Augen: Sie können die Gymnastik der chinesischen Kaiser machen, die die Heiler für sie entwickelt haben: Massieren Sie die Punkte an den inneren Augenwinkeln mit den Spitzen Ihrer Zeigefinger. Mann muss die Massage fortsetzen, bis ein gleichmäßiges schwarzes Feld unter den bedeckten Augenlidern erscheint. Massieren Sie die Akupunkturpunkte um Ihre Augen.

Der wichtige Grund ist die trockene Innenluft und der kalte Wind draußen, die die Augen austrocknen. Aber wir spüren es nicht! Vergessen Sie außerdem nicht, Ihre Augen mit Feuchtigkeit zu versorgen, wenn sie austrocknen. Dafür können Sie sie einfach mit grünem Tee befeuchten.

Die Augen mögen es nicht, berührt zu werden, nicht mit einem Laser, nicht mit einem Skalpell oder irgendetwas. Deshalb haben wir Augenlider. Aber die Augen lieben den mentalen Einfluss, wenn sie mental berührt werden, wenn sie vom Bewusstsein berührt werden. Stellen Sie sich vor, Sie atmen durch Ihre Augen – atmen Sie die frische kühle Luft und die Gesundheit ein und atmen Sie warme Luft und alles, was das klare Sehen beeinträchtigt, aus. Es wird eine mentale Berührung sein.

Im Winter und in der kalten Jahreszeit spielt die Ernährung eine wichtige Rolle beim Schutz des Sehvermögens. Im Winter essen wir nur wenige natürliche Vitamine. Es beeinträchtigt unser Sehen. Es ist nützlich, das Sehvermögen im Winter mit natürlichen Lebensmitteln zu stärken. Sehr gut für die Augen im Winter sind unsere einheimischen und biologisch sauberen Produkte – Grünkohl, Rüben, Karotten, gekeimte Weizenkörner, Kürbis, Sauerkraut, Nüsse, Eier, fetter Fisch. Diese Lebensmittel bekämpfen auch das allgemeine Altern und die Erschöpfung des Organismus. Auch verjüngen sie die Augen. Sie wirken sich gut auf den Zustand der Netzhaut aus und stärken das Sehvermögen.

Derzeit sind über 150 Viren der Wissenschaft bekannt, die das Sehvermögen schädigen können. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, können Viren, verschiedene schädliche Mikroorganismen, Bakterien, Pilze und Keime in den Augapfel und das umliegende Gewebe eindringen. Sie können die Blutgefäße im Auge angreifen und Netzhautschäden und Entzündungen des Sehnervs verursachen. Sie können weit verbreitete Augenerkrankungen und schwere Sehstörungen bis hin zur Erblindung verursachen.

Das Volksgesundheitswissen gibt viele Ratschläge, um die Sehkraft zu erhalten. Man muss sie kennen und anwenden können. Z.B. roher, natürlicher Meerrettich, Knoblauch, Zwiebeln und Senf in der Nahrung stärken unsere Immunabwehr und die Augen gegen Viren, die über die Augen in unseren Körper gelangen können. Kräutertees, wie Echinacea-Tee, stärken ebenfalls das Immunsystem. Echinacea purpurea verhindert das Eindringen von Mikroorganismen in die Zellmembran und blockiert deren Ausbreitung im Körper. Aber sie hat auch Nebenanzeigen, Z.B. sie erhöht den Blutdruck. Sie können etwas Honig hinzufügen. Um unser Immunsystem und unser Herz-Kreislauf-System zu stärken, großzügig schenkt uns der Herbst einige wunderbare Pflanzen. Das sind Hagebutten, Schneeball und Weißdorn. Man kann ihre Samen im Wald pflücken und sie für den Winter trocknen, um daraus tollen und wohltuenden Wintertees zu machen.

Zur Stärkung des Immunsystems und des Sehorgans im Winter und in der kalten Jahreszeit sollte der Morgen mit Ingwertee begonnen werden. Dann produziert der Organismus Wärme und stellt die Peristaltik wieder her. Der Organismus beginnt, die Verdauungswärme freizusetzen und die Nahrung wird gut aufgenommen. Dadurch werden die Augen mehr qualitative Nahrung erhalten. Um Ingwertee zu erhalten, sollte eine kleine Menge Ingwer etwa 10 Minuten lang gekocht werden. Es wird empfohlen, diesen Tee heiß zu trinken.

Biowachteleier sind auch sehr nützlich für die Augen. Sie sind klein und lecker. Wachteln können Hühner genannt werden, die goldene Eier legen. Wachteleier sind fast dreimal kleiner als Hühnereier, aber sie sind viel nützlichere Substanzen. Diese winzige und niedliche Alternative zu Hühnereiern enthält sehr viel Vitamin A. Wachteleier sind reich an Selen. Selen ist wichtig für die normale Funktion der Schilddrüse. Ihr Zustand wirkt sich direkt auf den Zustand Ihres Sehvermögens aus.

Und natürlich, nehmen Sie sich etwas Zeit, um Augentraining zu machen.

Fazit. Lieber Leser, liebe Leserin, wenn Sie Ihr Augenlicht im Winter erhalten wollen, sollten Sie so gut wie möglich auf Ihre Gesundheit achten. In meinen Büchern und Seminaren zur natürlichen Wiederherstellung der Sehkraft vermittle ich weiteres wertvolles Volksgesundheitswissen zum Schutz Ihr Sehen.

Der dritte Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Sehkraft wieder her. Und der Erfolg wird unvermeidlich. Die einzige Person, die verhindern kann, dass Ihr Traum, gut sehen zu können, wahr wird, sind Sie selbst.

Würden Sie Ihr Augenlicht für 10 Millionen oder sogar 100 Millionen aufgeben? Nein, natürlich nicht. Das Augenlicht ist unbezahlbar. Lieben Sie also Ihre Augen, schätzen und schützen Sie Ihre Sehkraft, besonders in dieser schwierigen Zeit des Jahres.

Klares Sehen ist eines der höchsten Güter.

Ich wünsche Ihnen starke Sehkraft und dass Sie gesund und wohlbehalten durch diese Zeit kommen!

Weitere Informationen finden Sie unter www.sevening.de
Ich beantworte gerne Ihre Fragen.
Kontakt:
Ukrainische Augen – Geistheilerin und Naturpraktikerin Irina Ancevic Grünzig, Augengesundheitsinstitut

Tel. +49 2663 2729988, +49 179 1439946 Mail: irina@sevening.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Empfehlungen aus dem Shop

Weltfriedensmeditation Sonntags

Archive

0
    0
    Dein Warenorb
    Dein Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping