Inge Rosar

Inge Rosar wuchs in einer musizierenden Familie auf. Neben der Musik nahm das Lesen einen breiten Raum ein. Auch war es üblich, bei Geburtstagen eigene Gedichte vorzutragen. In diesem Umfeld begann Inge Rosar schon früh damit, sich Geschichten auszudenken und vor allem den Kindern in der Familie zu erzählen. „Sinn des Lebens“ und “Die Reise des ängstlichen Regentropfens” sind die ersten beiden Veröffentlichungen ihrer Geschichten.
Seit 2001 unterrichtet sie als Professorin für Klavier und Fachmethodik an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Die Zeitschrift

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Produkte aus unserem Shop

Menü