Erzengel Uriel spricht: Läuterung

Hier ist Uriel, das Licht Gottes.

Geliebte Wesen, ihr geht gerade durch eine Zeit, die für viele von Euch zu einer Prüfung und Läuterung gereichen werden. Den Begriff ‘Läuterung’ benutze ich sehr bewusst, denn es geht in dem begonnenen Prozess um mehr als nur Klärung oder Reinigung, wenn auch beides dazu gehören wird. Auch Neuorientierung oder Neuausrichtung werden Bestandteil sein, doch auf einer sehr viel tiefer reichenden Bewusstseinsebene als zu anderen Zeiten.
Die Prüfungen bestehen darin, die eigenen Überzeugungen zu leben.
Ihr werdet durch eine Fülle von Emotionen geführt, die nur auf Eurer Ebene so zu erleben sind. So können auch Gefühle auftauchen, die Euch vielleicht verwundern oder gar erschrecken werden.
Ihr werdet Euch Selbst neu finden müssen, denn Ihr werdet aufgefordert sein ‘Stellung zu beziehen’.
Ihr werdet ehrlich gegenüber Euch Selbst und Anderen sein, denn Eure Seele ist auf der Suche nach dem eigenen Ursprung, nach der individuellen, einzigartigen Ausrichtung und dem Seelenheil, dem heil(ig) Sein.
Nicht alles, was sich nun in Dir zeigt, entspricht Deinem wahren Selbst, und es ist an Dir dies zu erfahren und Dich Selbst zu finden. Die Zeit der Prüfung und der Läuterung ist so auch eine Zeit der Trennung, die jeder Zusammenkunft vorausgehen muss.
Bevor sich Deine Seele in Ihrer Vollständigkeit wieder neu vereinigen kann, wirst Du Dich von allem Fremden in Dir lösen. Damit dies geschehen kann, ist es wichtig mit den Vorstellungen und Urteilen über Dich Selbst aufzuräumen.
Mit dem Verlust der inneren Verbundenheit ging bei Euch der Wunsch nach äußerer Orientierung einher. Ihr habt das innere Streben nach Selbstausdruck gegen das Streben nach gesellschaftlicher Anerkennung und Erfolg oder Einfluss und Macht eingetauscht.
Dabei wurden oft fremde Werte übernommen, die vielleicht nach Eurem Maße edel und gut waren, doch nicht dem eigenen Selbst entsprechen.
Die Wertung von gut und schlecht ist häufig irreführend, wenn der Blick eingeschränkt ist.
Ich möchte ein Beispiel dafür geben, damit Du den Zusammenhang erkennen kannst.
Es mag sein, dass Du mit jahrelanger Übung und Arbeit an Dir Selbst jegliche Aggression überwunden hast, und Dich zu einem friedlichen Menschen entwickelt hast. Du hast gelernt Konflikte zu meiden und Dich für die Liebe zu öffnen.
Kurz, Du bist auf dem Weg des Lichts.
Nun kann es sein, dass Du einst zu den Legionen von Erzengel Michael gehörtest, und Du ein Krieger des Lichts bist.
Um das Schwert der Wahrheit und des Rechts zu gebrauchen ist jedoch eine Fähigkeit erforderlich, die Mut, Entschlossenheit, Durchsetzungsfähigkeit und direktes Handeln beinhaltet.
Wenn sich nun plötzlich die überwundene geglaubte Aggression wieder zeigt, kann es für Dich ein entscheidender Schritt zur Vollkommenheit sein, auch wenn Du es als Rückschritt oder Versagen empfindest.
In meinem Beispiel hat sich die Seele an ihren Ursprung und die geistige Heimat erinnert, der Rückzug in einen Kokon der ruhigen Anpassung entsprach so nicht Deinem Wesen. Vielleicht wirst Du nun klarer und direkter für Deine Überzeugungen eintreten und neue Aufgaben übernehmen.
In diesem Beispiel war es die Wertung, die überwunden werden sollte.
Ich möchte Dir sagen, es gibt keine ‘schlechten Gefühle’!
Emotionen sind ‘der Brennstoff’ für Eure Gedanken und Überzeugungen, wenn sie materialisieren. Sie sind es, die die Kraft der Gedanken potenzieren und Euch zum Handeln bewegen.
Es gilt über die Gedanken und Handlungen eine bewusste Kontrolle zu erlangen, nicht über die Gefühle.
Auch sehr kraftvolle, herausfordernde Gefühle wie Zorn und Wut können, wenn sie mit dem Bewusstsein richtig geleitet werden, und so zu entschlossenem Handeln führen zur aufbauenden Kraft werden.
Während der Läuterung wirst Du vieles wieder in Frage stellen, denn es sind die übernommenen Werte, die nun zur Transformation anstehen. Dies betrifft Dich als einzelnes Individuum, aber es betrifft auch die menschliche Gesellschaft mit den vielen unnützen und teils aberwitzigen Normen, Werten, Gesetzen und Vorschriften.
Sowohl die Politik, als auch die Religionen stoßen mehr und mehr an die Grenzen. Der Wunsch und das Streben nach Wahrheit lässt die überholten Strukturen in sich zusammenfallen.
Die Menschheit ist auf dem Weg in die Freiheit, und ein jedes Individuum strebt im Inneren danach.
Erkenne, mein geliebtes Licht, dass die Fremdbestimmung in Dir Selbst beginnt durch dass, was Du an Überzeugungen angenommen hast, und durch das Bild, welches Du Dir von Dir Selbst gemacht hast. All die Wertungen nach Schönheit, Gesinnung, Ordnung, materiellem Wert, gesellschaftlichem Ansehen, Wichtigkeit und vielem mehr, dienen nur dem Zweck zu trennen.
Die Trennung geschieht unter den Menschen, die so in Gruppen getrennt werden, die sich untereinander meiden, verachten oder gar bekriegen.

Doch die Trennung hat noch eine andere Ebene, und diese Trennung findet in Dir statt, denn Dein Ego trennt Dich von Deinem Selbst, und so auch von Deinem geistigen Ursprung.
Wenn der Kontakt zum Ursprung erst einmal verloren ist, beginnt sich in Deinem Herzen eine Sehnsucht zu regen, die Sehnsucht nach der Wiedervereinigung mit Dir Selbst.
Diese Sehnsucht durchläuft dann alle aufgebauten Filter und führt letztendlich zu dem Wunsch einer Gruppe zuzugehören, die ein in sich geschlossenes Ganzes ergibt und so den Ersatz für das verlorene bildet.
Gruppen grenzen sich bei Euch naturgemäß gegen alle Anderen ab, dies stärkt das Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe, führt jedoch auch zu weiteren Abtrennungen durch Dünkel, Überheblichkeit und Voreingenommenheit.
Diesen Kreis zu durchtrennen ist der Sinn der Läuterung.
Nur eine freie Seele kann die Einheit allen Seins erfassen, jede vollständige Seele ist frei von Wertungen, sie vergleicht sich nicht mit Anderen und lebt in harmonischer Akzeptanz.
Jede freie Seele ist in Verbindung mit der eigenen Ursprungsfrequenz und ist sich ihrer Einzigartigkeit ebenso bewusst, wie der untrennbaren Einheit allen Lebens.
Um den Weg zurück zu beschreiten wirst Du Dich von allem Trennenden befreien. Dies mag zuweilen ein schmerzhafter Prozess sein, denn auch das Lösen vom Trennenden erscheint wie eine Trennung, denn sie geht auch mit Trennungen einher, von allem was nicht Deines ist.
Am Ende des Weges wird es nichts Trennendes mehr geben, nur freie Entscheidungen und die ungefilterte Erfahrung des freien Willens. Nun gibt es auch keine Bedingungen und Erwartungen mehr, und die bedingungslose Liebe wird zur gelebten Erfahrung.
Gern begleite ich Dich auf dem Weg zu Deinem Ursprung.
Glaube an Dich Selbst und Vertraue Deiner geistigen Führung, so wirst Du ein großartiges geistiges Wesen kennenlernen, Dich Selbst in Deiner Heiligkeit.

Dich segne Dich mit der bedingungslosen Liebe der Quelle allen Seins.

Ich bin Uriel

(Empfangen von Günther Wiechmann)

Workshops mit Günther und Uriel <- bitte anklicken

 

 

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Aus unserem Webshop

Weltfriedensmeditation 2.0

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Archive

Menü
Warenkorb