Erzengel Uriel spricht: Eure Fragen, meine Antworten – Uriel erklärt den Aufstiegsprozess und was es zu tun gibt

Geliebten Wesen, mich erreichen immer wieder Eure drängenden Fragen:
Wie funktioniert es denn nun genau mit den Aufstieg?
Wann genau ist es soweit?
Wenn man aufsteigt, verschwindet man dann von der Erde?
Wird man plötzlich für die Anderen unsichtbar?
Werden Familien oder Paare getrennt, und später wieder vereint?
Was ist, wenn mir das Zusammensein mit meinem Kind und sein Wohl wichtiger als der Aufstieg ist?
Gibt es noch etwas zu tun, oder soll ich einfach abwarten?

Es herrscht viel Verwirrung, wenn es um Euren Seelenaufstieg geht, denn es mischen sich bei Euch Informationen aus höheren Ebenen mit einer Vielzahl von Interpretationen, alten Prophezeiungen, Wünschen, Vorstellungen, Befürchtungen und pseudowissenschaftlichen Erklärungsversuchen.
Diese allgemeine Verunsicherung führt leider bei einigen der Lichtarbeiter zu einer Haltung, die sie zu Propheten ihrer eigenen Vorstellung werden ließ.
Es wird ein erkanntes Geschehen auf der energetischen Ebene, der eigenen Bewusstseinsstufe entsprechend, auf die materielle Ebene übertragen, und als Durchgabe verkündet.
So wurden z.B. Termine für einschneidende Ereignisse genannt und Vorhersagen für bestimmte politische und wirtschaftliche Veränderungen getroffen. In der Folge ergab sich eine häufig eine Erwartungshaltung, die später enttäuscht wurde.
Auch die in bester Absicht handelnden Lichtboten wurden so Selbst ‘Opfer’ Ihrer Prophezeiungen und begannen an sich Selbst und Ihrer Führung zu zweifeln.
Euer Bedürfnis nach Sicherheit und Klarheit verlangt nach Antworten, die sich in die erlernten Strukturen des Denkens und Verstehens einfügen lassen.
Und hier meine geliebten Wesen sind die Schwierigkeiten für Euch begründet, denn Euer Denken und Verstehen sind nahezu ausschließlich geprägt durch die Erfahrungen in der dritten Dichte.
‘Verstehen’, ‘Begreifen’ und ‘Erarbeiten’ sind die typischen Begriffe eines körperlich bewußten 3D- Wesens für gelerntes Wissen, die Sicherheit und Klarheit vermitteln.
Die Erfahrungen, durch die Ihr nun geht, verlangen etwas anderes, denn es geht statt um ver- stehen, nun um fließen, statt be- greifen, nun um loslassen und statt er- arbeiten, nun um er- leben.
Auch diese Worte treffen nur zum Teil die Wahrheit, denn sie sind entliehen Eurer dreidimensionalen Sprache, die wie Ihr selbst wißt, oft sehr mißverständlich ist.
Wer sich hingegen zur Übermittlung von Informationen des direkten Kontakts mit direkter Übertragung bedient, kennt die Klarheit der Informationen, die in wenigen Sekunden, unmißverständlich, lange Gespräche ersetzt. Wer jedoch anschließend versucht diese Information in Worten zusammen zu fassen, wird möglicherweise Missverständnisse nicht vermeiden können.

Um für Euch meine geliebten Lichter erklärende Worte zu finden, bediene ich mich gern der Bilder und Analogien, denn sie ermöglichen es mir auch Gefühle und Energie fließend zu transportieren, ohne daß Euer Ver- stand es be- greift.
Um den Prozeß des Aufstiegs zu verstehen, möchte ich Dich bitten Dir einmal vorzustellen, wie es wäre, ein wurmartiges, auf dem Bauch kriechendes Wesen zu sein. Deine Welt ist zweidimensional, es gibt nur Flächen, mal waagerecht und mal senkrecht. Du kriechst auf der Suche nach Nahrung herum, begegnest Deinen Artgenossen und bist Dir Deiner Welt bewußt. Dein Leben ist einfach, aber perfekt. Dann begegnest Du eines Tages einem anderen Wurmartigen, der Dir sagt, er habe eine Vision gehabt: Es gibt noch eine andere Welt, sie ist überall um uns herum! Da gibt es Nahrung zuckersüß, einfach himmlisch. Alles ist dort viel leichter, schöner und bunter. Und das Beste ist, wir können dort hingehen, wenn wir bereit sind.
Sobald Du da bist, brauchst Du nicht mehr zu kriechen, Du bist völlig frei und kannst einfach reisen wohin Du willst.
In Dir wächst der Wunsch in dieses gelobte Land zu gelangen, Du sprichst mit anderen darüber, und es entsteht die gemeinsame Vision eines anderen Lebens. Aus Eurem Inneren heraus entwickelt sich Gewissheit, den Weg in diese andere Welt der dritten Dimension kriechen zu können.
Irgendwann spürst Du, daß Dein Körper sich verändert, das Kriechen fällt Dir immer schwerer. Dein ganzes Sein scheint in festen Strukturen zu stecken.
Du hast nur noch das Bedürfnis herauszukommen aus dem alten Sein, daß mehr und mehr als Gefängnis erscheint. Endlich frei zu sein, in Deinem Inneren gibt es nur noch ein Bestreben. Raus aus der alten Ordnung! Raus aus der alten Hülle!
Einem Impuls folgend zerreißt Du Dein altes Selbst, entsteigst der toten Hülle, entfaltest die Flügel und flatterst davon in eine neue, unbekannte, weite, schöne, Welt.
Ja, ich weiß, dies sind stark vereinfachte Bilder, ein Gleichnis für Kinder, auch war mit keinem Wort von der Liebe die Rede, geschweige denn vom All- Eins- Sein. Und doch, wenn Du Dich in die Raupe hineinversetzt, die den Weg der Transformation geht, wirst Du Parallelen finden.
Sie geht einen inneren Weg der Wandlung, sie weiß nicht aus Erfahrung wer sie im Kern ist, oder wie die Welt beschaffen ist, nach der Sie sich im Inneren sehnt.
Sie vertraut auf Ihr inneres Streben, auf den Ruf, der Sie ereilt hat.
Mein geliebtes Licht, auch Du bist nun in einen natürlichen, weil göttlichen Transformationsprozess eingetreten. Auch Du wirst in einer Welt weiterleben, die für Dich neu und wunderbar sein wird. Auch Dir ist es mit Deiner jetzigen Lebenserfahrung nicht möglich die neuen Möglichkeiten Deines Seins zu erfassen, ähnlich einer Raupe, die sich das Fliegen und den Nektar der Blüten nicht vorstellen kann.

Doch es gibt auch sehr große Unterschiede zwischen Dir und der 2D Raupe.
Du hast bereits in höheren Dimensionen gelebt und bist herabgestiegen.
Du hast den Freien Willen, Du hast als Individuum und im Kollektiv geistige Führung und Beistand bekommen.
Du besitzt Schöpferkraft und Gestaltungsfreiheit.
Du bist über Dein Herzzentrum auf ewig mit der bedingungslosen Liebe verbunden. Du bist ein multidimensionales spirituelles Wesen. Du hast diesen Weg mit Deinem Bewusstsein gewählt, Du gehst diesen Weg im Bewusstsein, Dich Deines wahren Selbst zu erinnern.
Du wirst Dich nicht verpuppen und die Transformation verschlafen.
Es wird für Dich kein plötzliches Erwachen in einer anderen Welt geben, denn Du bist der Gestalter der Welt. Du gehst Deinen Weg mit wachem Geist, und es liegt an Dir, ob Dein Weg Dich von Freunden und Angehörigen trennt. Du verschwindest nicht plötzlich im Nichts, es sei denn, Du gehst.
Es mag sein, daß Dich Andere nicht mehr wahrnehmen, doch es liegt an Dir Dich Ihnen zu zeigen.
Mein geliebtes Licht, Du entwickelst Dich zu einem Wesen mit Fähigkeiten, die Deinen Verstand überfordern. Mach Dir keine Sorgen, es fügt sich alles zur richtigen Zeit.
Sich keine Sorgen zu machen bedeutet jedoch nicht untätig zu sein, denn es gibt viel Neues zu lernen und viel Altes zu lösen.
Trainiere Deine Intuition, sensibilisiere Deine Sinne, Liebe Dich Selbst, verbinde Dich fest mit Mutter Erde und lerne den Kontakt zu halten, suche den Kontakt mit Deiner geistigen Führung, gestalte Dein Leben nach Deiner inneren Wahrheit, verbreite Freude, verbreite Frieden und Liebe unter den Menschen. – Es gibt wahrlich viel zu tun für Euch in dieser Zeit !
Sei stolz darauf, zu Denen zu gehören, die den göttlichen Plan der Transformation einer ganzen Welt als Bodenpersonal mit zu gestalten.
Meine Brüder und ich sind bei Euch alle Tage, unser Segen und die bedingungslose Liebe der Quelle allen Seins gehören Euch.
 
Ich bin Uriel
 
 

(Empfangen von Günther Wiechmann)

Workshops mit Günther und Uriel <- bitte anklicken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Aus unserem Webshop

Weltfriedensmeditation 2.0

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Archive

Menü
Twitter Facebook
Warenkorb