Erzengel Uriel: Gott und die Welt, der Glaube und die Religion

Hier ist Uriel, das Licht Gottes

Wahrlich ich sage Euch, es gibt nur den einen Gott!
 Er ist die Urquelle allen Seins. Er vereinigt in sich alles Sein.
 Nichts besteht ohne Ihn, er ist nicht nur der Schöpfer allen Seins, er ist alles.
 Es gibt nichts außer dieser Gotteskraft, denn sie ist alles. 
In Einem Eure heiligen Bücher steht, “Du sollst dir kein Bild von Gott machen”, das ist eine falsche Auslegung der einen Wahrheit: Du kannst Gott nicht erfassen!

Wenn Du sagst: Gott ist Liebe. Sage ich: Richtig, doch deine Vorstellung von Liebe ist begrenzt.
Sieh Dir die Welt an, in der du lebst. Diese Vielfalt an Leben, diese ungeheure Kreativität der Natur, sie ist ein winziger Ausschnitt der kreativen Gestaltungskraft der Liebe, denn Liebe ist reine Schöpferkraft.
Ich werde nicht weiter versuchen, Dir die Liebe oder Gott zu erklären, denn Dein Verstand wird es nie verstehen können. Jede Erklärung wirft unzählige neue Fragen auf.
 Jede Antwort ist nur begrenzt richtig, da die Ausdrucksweise und die Aufnahmefähigkeit Grenzen hat.
 Und an genau diesem Punkt stand die Menschheit schon vor Urzeiten. Jeder Versuch zu Begreifen und zu Verstehen scheiterte kläglich. Der Baum mit den Früchten der Erkenntnis ist trügerisch. Du lernst zu unterscheiden, zu trennen, zu vergleichen und beginnst zu bewerten. 
Hier hat die Falle der 3. Dimension schon lange zugeschnappt. Du hast dich aus dem Kontext gelöst um Erkenntnis zu erlangen und damit die direkte Wahrnehmung verloren!
 Was ich Dir vermitteln möchte ist, beginne wieder die Wahrheit zu nehmen, das ist Wahrnehmung!
 In Deiner Welt wird der Intellekt, der Verstand auf den Thron gehoben, Euer Intellekt macht Euch zur “Krone der Schöpfung” – Welch ein Trugschluss !
 Ja, Ihr seid nach Gottes Ebenbild geschaffen, Eure unsterbliche Seele, Sie ist direkt von Gott, Sie besitzt die Schöpferkraft Gottes, sie besitzt die Liebe Gottes, die Seele ist göttlich. Doch mit Deinem Verstand hat das nichts zu tun, nicht das Geringste. Euer begrenzter Verstand hat nie wirklich verstehen gelernt, wie das Leben in Harmonie und Einklang funktioniert.
 Der Verstand hat keine Verbindung zum Ganzen, er funktioniert durch gemachte Erfahrung, durch gesammeltes “Wissen”, die interpretiert werden. Er bezieht sich immer auf die Vergangenheit, oder bewegt sich im spekulativen Bereich. Zu früheren Zeiten, wußtet Ihr um die Einheit allen Seins, weil Ihr mit der Umwelt verbunden wart und aus dem Herzen “gesehen” habt. Dies ergab eine direkte Reaktion im Hier und Jetzt. Die Weisheit des Herzens ging mit Zunahme des Intellekts verloren.
Euer Verstand entfernte Euch von dem Gott in Euch, als Folge suchtet Ihr den Gott im Außen, und so entstanden die Religionen.
Alle großen Religionen sind entstanden, um die Menschen wieder zu Gott, zur Einheit, zurück zu führen.
 Alle großen Religionen gehen zurück, auf das Wirken sehr hoher Lichter, Eurer aufgestiegenen Meister. Die Propheten und Heiligen, waren allesamt tief mit ihrem göttlichen Kern verbunden. Sie waren sich Ihres Ursprungs und Ihrer Aufgabe voll bewußt. Die Religionsstifter riefen die Menschen auf, zu Glauben!
 Es heißt bei euch, Glauben heißt nicht Wissen.
 Genau darum ging es, die Menschen hatten das Wissen verloren, das Wissen, das Ihr niemals allein seid, das Wissen um die eine große Schöpferkraft, die Urquelle allen Seins, die Ihr Gott nennt!
Jesus sagte zu Euch, ich bin Gottes Sohn, und er sagte auch, Ihr seid Gottes Kinder. Er war einer von Euch, Ihr alle seid gleich, Ihr seid alle Eins. Er war im vollen Bewusstsein über sich und das Universum, seine Worte waren die reine Liebe und die eine Wahrheit, sie stammten direkt aus der Quelle.
Die Entwicklung, die dann im Laufe der Jahrhunderte folgte, war von Dunkelheit durchsetzt. 
Ihr wurdet angehalten den Worten der Priester zu glauben, und so wurdet Ihr von der Wahrheit getrennt.
Die Finsteren benutzten den Glauben der Menschen zur Manipulation, Wahrheiten wurden verdreht, Worte bewußt falsch übersetzt, inneres Wissen verteufelt und Machtstrukturen aufgebaut.
 Die großen Religionen, deren einziger Sinn in der Verbreitung der einen Wahrheit, der Liebe lag, wurden zur perversen Rechtfertigung von Krieg, Unterdrückung, Verfolgung, Enteignung, Versklavung, Tod und Elend.
Die Gier nach Macht und Reichtum brachte die Menschheit an den Rand der Vernichtung.
 Ich, Uriel, das Licht Gottes rufe Euch zu: Haltet inne, laßt nicht länger zu, daß Dunkelkräfte über Euch verfügen!

Gott hat nie eine Religion beschlossen, das waren Menschen. Gott lebt in Allem und in Euch Allen.
 Es gibt keinen Menschen, der Gott näher wäre als ein Anderer! Es gibt nur Unterschiede im Bewusstsein!
Ihr braucht keine Gebote oder Verbote, in Euch allen ist das Gesetz verankert. Wenn Ihr anfangt auf Euer Gewissen und Eure innere Stimme zu hören, werdet Ihr nicht Fehl gehen. So wie die Zeit der Trennung und Spaltung zu Ende geht, so werden sich die Religionen auflösen oder stark verändern.
Für Dogmatismus gibt es keinen Platz mehr in der erneuerten Welt, denn ein Jeder trägt das Bewusstsein über die Wahrheit in sich. Gott wird jederzeit unter oder in Euch sein, und zu Euch sprechen.
 Es wird Lehrer für die tieferen Zusammenhänge geben, aber keine Vorgaben, wie Ihr Gott zu verehren, anzubeten, oder zu dienen habt!
Ihr werdet Eure Schöpferkraft wiedererlangen, es bedarf keines Glaubens, wenn Gott in Euch direkt, spürbar und für alle sichtbar wirkt. Du brauchst nicht auf die Knie zu fallen und Dein Haupt zu senken, um Gott um irgend etwas zu bitten.
Fühle in Dein Herz, geliebtes Wesen, und Du wirst die Antwort auf die Frage, was Richtig oder Falsch ist, wissen. Vertraue Deiner inneren Stimme, Deiner Intuition, befreie Dich von Zwängen und Beschränkungen!
Finde in Dir das Licht, die Liebe und die Schöpferkraft, werde wieder das göttliche Wesen, das Du in Wahrheit bist! Laß nicht zu, daß im Namen Gottes, egal wie er genannt wird, Unrecht geschieht, denn auch Du bist ein Teil Gottes, und so geschieht das Unrecht auch in Deinem Namen.
Heute feiern die Christen Ihr Weihnachtsfest, es wird das letzte Weihnachtsfest vor der Zeitenwende (2011/2012) sein. 
Es ist das Fest der Liebe und Zusammenkunft, und als solches wird es weiter fortbestehen, wenn die Erde die 3. Dimension verlassen hat.
Meine Brüder und Ich, Erzengel Uriel, sind jetzt so nah bei Euch wie nie zuvor. Der große Wechsel hat begonnen, jetzt gibt es kein Halten mehr, die Liebe wird die alten Strukturen hinwegfegen. Wer sich jetzt mit der Liebe, mit dem göttlichen Kern in sich selbst, verbindet, wird aufsteigen und das vollständige Bewusstsein erlangen.
 Wer jetzt mit den alten Strukturen ins straucheln gerät, ist aufgefordert inne zu halten, loszulassen und umzukehren!
 Niemand ist verloren, wir reichen jedem die Hand, der bereit ist sie zu ergreifen, die Zeit dafür ist Jetzt!
 Wir Feiern alle das Fest der Liebe, und ein Jeder ist eingeladen teilzunehmen! Freut Euch mit uns!

Ich segne Euch im Namen des Einen,
 Sein Licht und die unendliche Liebe begleiten Dich!
Ich bin Uriel


 

Workshops mit Günther und Uriel

Weitere Infos: www.guentherwiechmann.de
’Channeln lernen’
 –  17.08. – 18.08. St. Wendel (Saarland)
’Channeln lernen’ – 21.09. – 22.09. Kellinghusen

’Channeln für Fortgeschrittene’ – 05.10. – 06.10. Kellinghusen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Die Zeitschrift

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Menü