Erzengel Uriel: Fertigmachen zum Aufstieg

Hier ist Uriel, das Licht Gottes.



Ich grüße Euch, Ihr lichten Seelen, die nun schon so lange warten, und die sich nach Ihrem wahren Zuhause sehnen. 
Ich werde heute ein Missverständnis klären, das sich bei vielen von Euch in der letzten Zeit gebildet hat.
 Mein Thema ist Geduld. Nein, ich sage nicht, du sollst sie haben!
 Die geistige Welt versorgt euch über zahlreiche Medien mit Informationen, die Euren Aufstieg in die 5. Dimension betreffen. Auf Euch wartet das größte Abenteuer, eine Reise der unvorstellbaren Art. Nie zuvor hat es ein solches Ereignis gegeben. 
Ihr seid informiert über den Sinn und das Ziel, der Weg jedoch ist für Euch noch weitgehend im Nebel.
 Ich erkenne Eure Unruhe, Eure Ungeduld und sehe immer wieder die Frage: Wann geht es endlich los?? 
Immer wieder habt Ihr die Antwort bekommen: Bald ist es soweit, alles entwickelt sich, die Gemeinschaft, die sich zur Aufgabe bekannt hat, diesen Aufstieg zu begleiten und zu fördern, arbeitet im Plan.
 Ihr wißt, und spürt es, gewaltige Energien wurden, und werden weiterhin freigesetzt und kanalisiert, um Gaja und alles Leben auf Ihr, zu durchlichten und zu transformieren.
 Nun komme ich zu dem Missverständnis.
 Hinter der Frage steht die Ungeduld, und in der Dualität sucht Alles, jeder Mensch, jedes Gefühl, den Gegenpol, den Ausgleich, der zur Einheit führt.
 Und so sucht sich eure Ungeduld in der Antwort den Ausgleich, und interpretiert: Habe Geduld.
 Wißt Ihr, was Geduld bedeutet? Dulden- Ertragen- manchmal auch Erleiden…… Jetzt versteht Ihr, warum so viele von Euch so niedergedrückt wirken, warum Ihr leidet. Ihr wartet auf die Abreise, und bemüht Euch um Geduld.
 Ja, Ihr lebt in einer schwierigen Zeit, alte Strukturen bröckeln, und Ihr wartet auf den Aufstieg, doch ihr sollt diese Zeiten nicht durchleiden! 
Ihr lebt auch in einer großartigen Zeit, einmalig, lichtdurchflutet, mit einer Perspektive, wie sie noch niemals bestanden hat. 
Geduld, ist jetzt keine dienliche Grundhaltung zur Vorbereitung aufs große Abenteuer!
 Stell Dir mal vor, Du bist verreist. Es ist Dein Jahresurlaub, 3 Wochen Südsee, oder Hochgebirge, so wie Du es Dir vorher ausgesucht hast.
 Morgen endet Deine Reise, Du packst Morgens Deinen Koffer, setzt Dich drauf und wartest in Geduld, dass Dich morgen der Flieger abholt. Ist das nicht eine absurde Vorstellung?
 Aber, das Bild ist absolut stimmig, denn Du bist jetzt Quasi auf Abenteuerurlaub, und Deine Zeit läuft ab!
 Was machst Du am letzten Tag vor der Abreise? 
Ich beobachte die Menschen, und weiß das Ihr feiert, das Ihr die Natur genießt, noch einmal die Menschen trefft, die Ihr auf Eurer Reise kennengelernt habt, und daß Ihr von zu Hause träumt und erzählt.
 Oft ist es auch der Zeitpunkt, um noch etwas zu tun, was Du schon immer mal tun wolltest, aber nicht tatest.
 Verstehst Du, worauf ich hinaus will? 
Schluß mit der Geduld, Fertigmachen zum Aufstieg!
 Die Zeit wird knapp, tu das, was Du schon immer tun wolltest!
Kläre, was Du zu klären hast!
 Trenne Dich von dem, was Dich behindert, was Dich bindet. 
Feiere mit Freunden, kommt zusammen um euch gemeinsam an zu Hause zu erinnern. 
Bist Du im Herzen bereit zur Abreise, oder schmerzt es bei dem Gedanken?
 Fühle in dich hinein, sind da noch ‘offene Rechnungen ‘? 
Gibt es noch Mitreisende, oder gar Zurückbleibende, die in deiner Schuld stehen, oder denen Du noch etwas nachträgst? 
Um Entschuldigung bitten, und Vergeben von Schuld, sind Teil der göttlichen Gnade und befreien von Karma.
 Mach Dein Herz leicht, befreie es von alter, überflüssiger Last.
 Freue Dich, erkenne, fühle die Liebe und das Licht hinter den alten, bröckelnden Strukturen!
 Oh ja, Du liebe Seele, die dieses liest, ich fühle wie Du mich verstehst, denn wir sind tief verbunden. Das Licht Gottes brennt auch in Dir, der Funken in Deinem Herzen, fühle Ihn.
 Du hast das Licht bewahrt, über alle Zeiten hinweg. Jetzt ist dieses Licht Deine Rückfahrkarte nach Hause.
 Sei stolz auf Dich, denn ich bin es auch!
 Und jetzt lies noch einmal die Antwort auf die Frage: wann geht es denn endlich los?
Bald ist es soweit, alles entwickelt sich, die Gemeinschaft, die sich zur Aufgabe bekannt hat, diesen Aufstieg zu begleiten und zu fördern, arbeitet im Plan.
Fühlt sich die Antwort jetzt besser an? 
Du brauchst keine Geduld mehr, Du hast noch einiges zu erledigen. 
Ich sende Dir mit diesen Zeilen mein Licht, meine Liebe, die die Liebe des Einen ist. Sie fließt direkt zu Dir, sie entfacht ein Feuer aus dem göttlichen Funken in Deinem Herzen.
 Du kannst es fühlen, wenn Du jetzt kurz innehältst und hineinfühlst.
 Bewahre weiter dieses Feuer, es ist Deine ‘Fahrkarte’.
 Wenn Du dieses Feuer nährst, wachsen läßt, strahlt es ohne Dein weiteres Zutun auch auf Andere aus, so werden bei uns Familienkarten gelöst!


Du bist unendlich geliebt!

Ich bin Uriel

 
Workshops mit Günther und Uriel

Weitere Infos: www.guentherwiechmann.de
’Ich bin’ – 01.06. – 02.06. Niedernhausen (Taunus)

’Ich bin’ – 
22.06. – 23.06. Kellinghusen (Schleswig Holstein)
’Channeln lernen’
 –  17.08. – 18.08. St. Wendel (Saarland)
’Channeln lernen’ – 21.09. – 22.09. Kellinghusen

’Channeln für Fortgeschrittene’ – 05.10. – 06.10. Kellinghusen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte lösen *

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Die Zeitschrift

Abonniere unseren Newsletter

Mit dem Abonnieren unseres Newsletters stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und bist damit einverstanden, dass wir dir Nachrichten per E-Mail senden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Produkte aus unserem Shop

Menü