Befreie Dich selbst mit der Macht Deiner Worte – Teil 8: Gelübde, Eide, Schwüre, Verträge, Versprechungen

Gelübde, Eide, Schwüre, Verträge, Versprechungen

Menschen neigen dazu, leichtfertig Schwüre, Versprechungen usw. zu geben, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen. Leider war dies in unzähligen Inkarnationen ebenfalls so. Wenn du dir also vorstellen kannst, dass du vielleicht weit über tausend Inkarnationen hattest und nur jeweils ein einziges Versprechen gegeben hast, dann kannst du dir jetzt die Summe der Auswirkungen vorstellen.

Du hast sicher auch schon in anderen Inkarnationen Auflösungsarbeit gemacht. Was es jetzt noch zu tun gibt, ist, mit den Menschen, die dir heute begegnen, ins Reine zu kommen, die Fesseln zu lösen. Achtsamkeit ist hier das Zauberwort. Jeder Mensch, mit dem du in Kontakt kommst, hat eine Verbindung zu dir! Das bedeutet jedoch nicht, dass du mit jedem dieser Menschen eine Auflösungsarbeit machen solltest. Wenn du jedoch das Gefühl hast, dass zwischen dir und ihm etwas nicht stimmt, sich etwas merkwürdig oder eng anfühlt, dann solltest du mit der Vergebung beginnen, wie es auf der Seite zuvor beschrieben ist.

Das darfst du auch gerne mehrmals, auch verteilt über einen Zeitraum, wiederholen. Oft genügt das schon, um die Energien zwischen euch zu harmonisieren und die Zwangsverbindungen zu lösen. Wenn du jedoch spürst, dass das nicht genügt, schlage ich dir hier weitere Auflösungssätze vor. Zuvor möchte ich dir jedoch einige Unterschiede erklären. Nicht alle Bindungen sind gleich stark. Ich verdeutliche es dir anhand eines Versprechens.

Ein Freund bittet dich, ihm bei einer gewissen Sache zu helfen. Du antwortest ihm: „Okay, ich helfe dir“, was die einfachste Form eines Versprechens ist.

Deinem Freund genügt das nicht, er fordert dich auf, es ihm zu versprechen. Du gehst darauf ein und sagst: „Ja, ich verspreche es dir, ich werde dir helfen!“, hier haben wir die nächststärkere Form.

Dein Freund will dir nicht glauben, du möchtest jedoch sein Freund bleiben und sagst: „Ich schwöre dir, im Namen meiner Seele, ich werde dir helfen, koste es, was es wolle!“

Du legst noch eins drauf und bringst Gott ins Spiel: „Im Namen Gottes, ich schwöre, ich werde dir helfen und wenn es mich mein Leben kostet!“

Sicher ist das jetzt etwas konstruiert, aber du verstehst die Unterschiede. Je nachdem, wie du mit einem Menschen verbunden bist, wie du dich an ihn gefesselt hast, musst du auch die Auflösung formulieren. Bei dem letzten Beispiel genügt es nicht, zu sagen: „Entschuldige bitte, ich habe keine Zeit für dich, ich kann dir nicht helfen.“
Dadurch wird dein Schwur nicht aufgelöst, weil das nicht genügt, um diese starke Verstrickung zu lösen. Es bleibt eine Verbindung zu dem Menschen bestehen, und früher oder später wird er deine Hilfe erneut einfordern, oder du fühlst dich unendlich verpflichtet und hilfst ihm irgendwie oder versuchst, es anders auszugleichen. Hier sind dann Kräfte am Werk, die stärker sind, als du dir vorstellen kannst. Du bist also hier in einer Bindung zu deinem Freund, die du nicht ohne eine bewusste Auflösung beenden kannst.

Ich gebe dir die Auflösungen so vor, dass du auch die stärkste Form der Bindung lösen kannst. Bevor du die folgende Auflösung dann tatsächlich mit einem Menschen, einer Institution, einem Verein oder einer Gruppierung durchführst, solltest du dich in eine aufrichtige innere Haltung begeben. Mache dir die Bindung, dein Versprechen bewusst, fühle in dein Herz und dann sprich die Auflösung in Liebe.

Ich bitte Erzengel Michael um Schutz und Beistand.

Hiermit widerrufe ich alle Gelübde, Eide, Schwüre,
Versprechungen, Abmachungen, Verträge und alles Weitere in dieser Art,
das ich diesem Menschen (Institution,Verein usw.) gegenüber geleistet habe.

Im Namen meiner Seele und der
Gott-Gegenwart ICH BIN,
ich widerrufe, ich widerrufe,
ich widerrufe sie!

Gleichzeitig entbinde ich diesen Menschen
von den gleichen Bindungen, die er mir gegenüber
eingegangen ist.

Im Namen meiner Seele und der
Gott-Gegenwart ICH BIN,
ich entbinde, ich entbinde,
ich entbinde ihn.

Ich bitte Erzengel Michael alle Bindungen zu
durchtrennen, damit wir beide in Freiheit leben können.

Ich bitte die Violette Flamme der Transformation
durch alle Energien zu lodern, die damit im
Zusammenhang stehen.
(Konzentration auf die Violette Flamme)

Vielen Dank.

Mit dieser Auflösung kannst du dich selbst recht einfach von den Fesseln der Vergangenheit befreien. Gleichzeitig hast du damit auch den Menschen, den du angesprochen hast, befreit. Auch wenn er davon nichts weiß, seine Seele weiß es und ist dir sehr dankbar dafür. Idealerweise setzt du den Namen des Menschen ein, mit dem du diese Auflösung machen willst. Das Gleiche gilt auch für Institutionen, Vereine, Gruppierungen usw., von denen du dich lösen möchtest, setze ihren Namen ein, damit es ganz klar ist, wen du ansprichst.
Wenn es dazu noch einen schriftlichen Vertrag gibt, gleichgültig welcher Art, dann musst du diesen auch noch lösen, sonst bist du weiterhin verbunden. Du solltest also beispielsweise kündigen oder austreten und dann die Auflösung erneut durchführen.

Was ist nun, wenn sich ein Mensch von dir abwendet, obwohl du doch nur die Fesseln lösen wolltest? Darfst du diese Auflösung auch mit deinem Partner, deinen Kindern oder deinen Eltern durchführen? Was geschieht dann?

Möchtest du, dass ein Mensch, gleichgültig um wen es sich dabei handelt, mit dir lebt oder mit dir befreundet ist, weil er an dich gefesselt ist? Oder möchtest du, dass er den Kontakt mit dir sucht, weil er dich lieb hat?

Du entscheidest!

In Liebe

Stefan Sicurella

Falls du die anderen Teile verpasst haben solltest, dann bitte -> HIER <- klicken!

 

Alle Texte und Auflösungen aus dieser Reihe können in dem Buch “Befreie Dich selbst mit der Macht Deiner Worte” nachgelesen werden.

Sowohl im aktuellen Leben als auch in vielen vergangenen Inkarnationen haben wir mit der Macht unserer Worte sehr viele Ursachen erschaffen, deren Wirkungen uns heute blockieren und begrenzen. Wir haben uns selbst in großem Maße gefesselt und eingeschränkt, was heute einen Großteil unseres Lebens bestimmt.

In diesem Buch erhältst Du machtvolle Auflösungs-Affirmationen, mit denen Du Dich selbst von den Fesseln der Vergangenheit befreien kannst. Löse Deine Blockaden und Begrenzungen mit der Macht Deiner Worte und erschaffe Harmonie und Frieden in Deinem Leben.

Autor: Stefan Sicurella
Format A5, 144 Seiten
ISBN Buch: 978-3-948639-14-3
ISBN eBook: 978-3-948639-15-0

Im Shop des Verlages ansehen

Workshops und Einzelberatungen <- bitte anklicken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Beiträge, die Dich auch interessieren könnten

Empfehlungen aus dem Shop

Weltfriedensmeditation Sonntags

Archive

0
    0
    Dein Warenorb
    Dein Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping