Marliese Grenner

Lieder, die das Leben schreibt

In meinen Liedern habe ich versucht, die gesellschaftlichen Themen zum Ausdruck zu bringen, die mich immer wieder innerlich beschäftigen.

Dabei hoffe ich, dass sich auch meine Hörer mit diesen Texten identifizieren können.

Sie zeigen die Möglichkeit neuer Sichtweisen und Einsichten und sollen Mut, Kraft und Gottvertrauen vermitteln.

Ich möchte mit meiner Musik, die ich als meditative Eingebungen höre, Herzenstüren öffnen.

Ich lade Dich ein, Dich von den Schwingungen meiner Musik tragen zu lassen.

Denn: Ist das Herz bereit, wird die Seele berührt.



ICH BIN
eine Träumerin: Ich träume von einer besseren Welt, die wir gemeinsam erschaffen können. Zugegeben, nicht leicht, wenn man an die täglichen Nachrichten und Berichterstattungen in den Medien deutet. Wir können allerdings auch nicht mit “Scheuklappen“ durch die Welt gehen oder alles nur durch die “Rosa Brille“ betrachten.

Bewusstwerdung ist meiner Meinung nach ein wichtiger Aspekt, um überhaupt negative Dinge zu ändern. Deshalb sprechen die Texte in meinen Liedern zunächst auch diese verschiedenen Thematiken an. Denn verändern kann ich nur das, was ich erkannt habe. Das heißt für mich, dass ich die Dinge beim Namen nenne. Wie zum Beispiel „Eine Welt, die wünsch ich mir, frei von Kriegen, Terror und Tod, frei von Krankheit, Elend und Not.“ (CD Herzimpulse)

Gleichzeitig möchte ich Dich, liebe Leserin und Leser, einladen und bitten, auch Deine Energie mit einzubringen, um die Liebe zu verbreiten, den Frieden zu manifestieren oder das Miteinander und Füreinander zu fördern.

„Denn ich will und ich kann und ich tu' es“ heißt es in einem anderen Text. Du siehst, ich setze viel Vertrauen in Dich und ich hoffe, dass Du mich begleitest auf dem Weg zu einer besseren Welt.

Übrigens, kennst Du die Geschichte von der Schneeflocke, wo gefragt wird, wie viel wiegt eine Schneeflocke? Eigentlich nichts. Doch wenn bei der 4.675.216sten Schneeflocke der Ast bricht, dann war genau diese das „Zünglein an der Waage.“ So ist es auch mit Deiner Stimme, die gebraucht wird, um die Welt etwas schöner, besser, toleranter, heiler und bunter werden zu lassen

„Singen befreit die Seele“ ist ein altes Sprichwort. In meinen Texten findest Du immer wieder volkstümliche Sprichwörter, die viel Weisheit enthalten, manchmal sogar mehrere in einem Lied.

Ich habe meine Lieder SPIRIT-SONGS genannt, weil mir Texte und Melodien gleichzeitig über den Geist vermittelt werden.

Dafür sage ich Danke